Kulturwanderreise Cornwall

Den Südens Englands entdecken
Cornwall gilt heute als eine der beliebtesten Reisedestinationen Europas, und das zu Recht. Aufgrund des Golfstroms herrschen hier angenehme, milde klimatische Verhältnisse, die zu jeder Jahreszeit eine außergewöhnliche Naturkulisse offenbaren und sich in zahlreichen, farbenfrohen Gärten widerspiegeln. Immer blüht etwas, auch viele mediterrane und subtropische Pflanzen – nicht nur in den berühmten Gärten, sondern im ganzen Land. Die Luft ist klar, das helle Licht und die glasklaren Kontraste an Orten wie St Ives ziehen seit über 100 Jahren Künstler an. Legendäre Burgen, prähistorische Monumente und die Ruinen der Zinnminen zeugen von einer bewegten Vergangenheit. In Bodmin lernen wir das Inland im Gegensatz als eher rau und mystisch kennen mit weiten, einsamen Hochmoorlandschaften und skurrilen Sandsteinformationen.

Mittwoch: Anreise

Individuelle Anreise zum Flughafen Bristol, Sammeltransfer nach St Austell. Je nach Ankunftszeit entweder abends in gemütlicher Runde Tourvorstellung durch den Reiseleiter oder am nächsten Morgen. (A)
7 Nächte im Hotel***, St Austell

Donnerstag: Küstenwanderung entlang des Fowey

Vom malerischen Kleinstädtchen Fowey an der fjordartigen Mündung des gleichnamigen Flusses machen wir eine Wanderung, in der alles enthalten ist, was man sich unter Cornwall vorstellt: Spektakuläre Klippenküsten, goldene Sandstrände, blühende grüne Hügel und urige, mit der Natur verwachsen scheinende mittelalterliche Fischer- und Hafenorte (10 km/3 h, 50 HA). Nachmittags haben wir die Möglichkeit, durch die schönen Gassen Foweys länger zu streifen oder mit der Fähre in das verträumte und ruhige Fischerdorf Polruan zu fahren. Beide Orte „streiten“ seit langem darüber, wer die schönere Bucht hat. (F, A)

Freitag: Vom Bodmin Moor bis zum Brown Willie

Ein besonderes Highlight unserer Reise ist die Wanderung durch die wilde Landschaft des Bodmin Moors bis zum Brown Willie, dem höchstgelegenen Punkt von Cornwall. Von hier aus können wir ein spektakuläres Panorama über die geheimnisvolle Moorlandschaft mit ihren endlos scheinenden grünen Hängen genießen (ca. 11 km/3 h, 120 HA). Nachmittags fahren wir weiter zur wildromantisch auf den hohen Klippen liegenden Burgruine von Tintagel. Die sagenumwobene Festung wurde im 12 Jh. mit der Geburt von King Arthur in Verbindung gebracht und ist bis heute eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Region (F, A)

Samstag: Lost Gardens of Heligan

Heute besichtigen wir die Lost Gardens of Heligan, den ehemaligen Landsitz der Familie Tremayne, der nach dem zweiten Weltkrieg der Natur überlassen wurde. Wir tauchen in eine einzigartige Märchenwelt ein, in der Dschungelgärten und Blumenlabyrinthe von Erdskulpturen bewohnt sind. Wir folgen den versteckten Wegen des Lost Valley, um zu kleinen Seen und Nistkästen von Fledermäusen zu gelangen. Anschließend machen wir eine kurze Wanderung (ca. 3,5 km/1 h) zum alten Fischereihafen von Mevagissey mit seinen verwinkelten Gassen und farbenfrohen Booten, bevor wir zu unserer nächsten Unterkunft in St Ives aufbrechen. (F, A)
7 Nächte im Hotel***, St Ives 

Sonntag: Küstenpfade von Lelant bis St Ives

Wir fahren mit dem Zug von St Ives bis Lelant. Nach Besichtigung der normannischen Kirche wandern wir den Küstenpfad bis St Ives zurück. Die Ausblicke zur einen Seite auf die weiten Dünenstrände von Hayle und zur anderen auf St Ives und die Villen, die in die Klippen gebaut sind, sind phantastisch (ca. 8 km/3 h, 50 HA). Zurück in St Ives machen wir einen Rundgang, bei dem wir von der Reiseleitung Tipps für eigene Entdeckungen in dem überaus hübschen Städtchen bekommen. Zum Lunch bieten sich zahlreiche Cafés, Pubs und Restaurants an. (F, A)

Montag: Minack Theatre & Küstenwanderung

Wir besichtigen das Minack Theatre, ein von einer Theaterenthusiastin in jahrzehntelanger Eigenarbeit in die Steilküste gehauenes und gebautes Theater in einzigartiger Lage auf der Krone einer weitgestreckten Felsbucht Wir genießen eine der schönsten Küstenwanderungen Englands über die raue Felslandschaft von Land's End, dem westlichsten Zipfel Englands bis zum weiten, weißen Sandstrand von Sennen Cove. (ca. 12 km/4,5 h, 90 HA (F, A)

Dienstag: Tag zur freien Verfügung

Empfehlenswert sind die Tate Gallery und das Barbara Hepworth Museum mit Skulpturengarten. Die Altstadt lädt mit Galerien, Cafés, Pubs und Kunstgewerbeläden zum Bummeln ein. Alternativ bieten wir eine Wanderung nach Zennor an, einem romantischen Weiler, in dem D.H. Lawrence lebte. Dort gibt es eine normannische Kirche und einen charaktervollen Pub (ca. 11 km/4 h). Alternativ ist ein Ausflug in die Bergbaugeschichte Cornwalls möglich: zur erst 1990 still gelegten Geevor Tin Mine, in der wir eine Führung (auf Englisch) mitmachen können. Zudem stehen an der hohen und schroffen Küste in spektakulärer Lage die alten Häuser der Dampfmaschinen für die Förderkörbe. Der öffentliche Bus zurück fährt mehrmals (ca. 5 - 8 €). (F, A) 

Mittwoch: Wandern auf dem Jakobsweg

Wie einst irische Pilger durchqueren wir Cornwall auf dem Jakobsweg, der uns morgens auf den höchsten Hügel bei St Ives führt, von wo wir bei klarem Wetter unser Tagesziel sehen, St Michael‘s Mount – das befestigte normannische Kloster auf einem „Inselberg“ ist ein Ableger des Mont-Saint-Michel und diesem verblüffend ähnlich.(ca. 13 km/4,5 h, 50 HA) (F, A)

Donnerstag: Von Portreath bis Gwithian

Von Portreath wandern wir über die Steilküste vorbei an Brutgebieten von Seevögeln und sehen mit Glück Seehunde beim Sonnenbaden in einer der Buchten unter uns. Wir passieren den Leuchtturm, der Virginia Woolf zu ihrem Roman „To the Lighthouse“ inspirierte, und schlendern anschließend über den Dünenstrand bis ins Dörfchen Gwithian, wo ein gemütlicher Pub mit Biergarten zum Abschluss der Wanderung lockt. (ca. 13 km/4,5 h, 70 HA) (F, A)

Freitag: Halbinsel Lizard

Unsere Tour um die Halbinsel Lizard beginnen wir in Kynance Cove, eine Bucht, die schon Dichter inspirierte und heute dem National Trust gehört. Die Landschaft ist geprägt von der Mischung aus rauen Klippen und lieblichem Farmland mit reetgedeckten Häusern. Am südlichsten Zipfel Englands, dem Lizard Point können wir mit etwas Glück Seelöwen beim Baden beobachten. Wir beenden die Wanderung in einem außergewöhnlich schönen Fischerdorf, wo es eine der letzten traditionellen englischen Fischereigemeinschaften gibt. (ca. 12 km/4 h, 60 HA) (F,A)

Samstag: Abreise

Sammeltransfer zum Flughafen Bristol. Individuelle Abreise oder alternativ Verlängerungsaufenthalt. (F)

Kulturwanderreise Cornwall - Den Südens Englands entdecken
  • Hochmoor von Bodmin
  • Lost Gardens of Heligan
  • Brown Willie, der höchste Punkt von Cornwall
  • Minack Theatre
  • Castle von Tintagel
  • Land's End, der westlichste Zipfel Englands

Eigenanreise mit dem Flugzeug

Buchen Sie selbst oder lassen Sie sich von uns beraten. Wir buchen zu tagesaktuellen Preisen bei den Fluglinien direkt und übernehmen gern die Buchung für Sie.

Anreise Flugzeug

Für die An- und Abreise empfehlen wir unseren inkludierten Sammeltransfer ab/an Flughafen Bristol (BRS)

Am Anreisetag erfolgt dieser ca. 17:30 Uhr und am Abreisetag werden Flüge ab ca. 13:45 Uhr erreicht.

Nähere Informationen zu den Sammeltransfers unter www.highlaender.de/transfers.

Anreise Bus

Zug zum Flug

Vergünstigte Bahntickets zum deutschen Abflughafen (RIT-Tickets, nur in Verbindung mit einer bei uns gebuchten Reise) auf Anfrage.

Anreise Zug

Wir wohnen

in St Austell in einem traditionsreichen Hotel im Ortszentrum, in einem wunderschönen, georgianischen Gebäude. Es wurde erst in den letzten Jahren liebevoll renoviert. Auch ein gemütlicher Pub gehört dazu. Alle Zimmer verfügen über Bad/Dusche & WC, TV, Telefon sowie Wasserkocher zur Tee- und Kaffeezubereitung. 

in St Ives in einem Country House im 3*-Standard mit Außenpool und nur wenige Minuten zu Fuß vom historischen Zentrum entfernt in einer ruhigen Seitenstraße. Wir treffen vor allem auf britische Wanderer im Haus, die, wie üblich in Großbritannien, sehr höflich sind und häufig eine Unterhaltung beginnen mit ihren Mitreisenden. 

Terminkürzel Termin Preis p.P. Garantiert
BCW15.05.19 15.05.2019 - 25.05.2019 ab 1745,00 €   Auswählen
BCW05.06.19 05.06.2019 - 15.06.2019 ab 1785,00 €   Auswählen
BCW17.07.19 17.07.2019 - 27.07.2019 ab 1785,00 €   Auswählen
BCW14.08.19 14.08.2019 - 24.08.2019 ab 1835,00 €   Anfrage
BCW04.09.19 04.09.2019 - 14.09.2019 ab 1745,00 €   Auswählen
Leistungen

• 10 Nächte im Doppelzimmer/Zweibettzimmer mit Du/WC
• 10x Frühstück (F), 10x Abendessen (A)
• geführte Wanderungen und Ausflüge wie beschrieben
• Eintritt: Tintagel, Lost Gardens of Heligan, St Michael's Mount, Minack Theatre
• Zugfahrt St Ives – Lelant • alle Gepäck- und Personentransporte
• Flughafensammeltransfers am Anreisetag (ca. 17:30 Uhr) und Abreisetag (für Flüge ab ca. 13:45 Uhr)
• deutschsprachige Reiseleitung

Teilnehmerzahl / ungefähre Gruppengröße

max. 18

Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten
Gesamtpreis Einzelzimmer: ab 1945,00 € (Einzelzimmerzuschlag: 200,00 €)
Hinweise

Preis pro Person im halben DZ bei Eigenanreise zum Flughafen Bristol bzw. zum Hotel.

Alleinreisende können ein halbes DZ buchen. Findet sich kein Mitreisender gleichen Geschlechts, wird der halbe Einzelzimmer-Zuschlag in Rechnung gestellt.

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet

Jetzt sicher buchen!

Trotz eines möglichen Brexit´s müssen Sie Ihren Urlaub nicht verschieben. Als Spezialist möchten wir Ihnen zudem zusätzliche Sicherheit geben:
Buchen Sie daher jetzt zwischen dem 01. März und 31. März 2019 Ihre Großbritannien oder Irland Reise und profitieren Sie von der Möglichkeit, noch bis zum 31. Tag vor Abreise kostenfrei zu stornieren.Weitere Infos finden Sie hier in unseren Brexit-FAQ.

Fordern Sie jetzt kostenfrei unseren Sommerkatalog 2019 an oder blättern Sie durch die Online-Version.

Warum Highländer?

P  gepäcklos Wandern
Sie genießen, wir ´tragen´

P  angenehme Kleingruppen
meist max. 16 Gäste

P  garantierte Reisen
viele Termine vorab garantiert

P  erstklassige Guides
deutschsprachige ´Highländer´

P  landestypische Unterkünfte
klein, sauber & geprüft

P  über 25 Jahre Erfahrung
kompetent & spezialisiert

Das sagen unsere Gäste

„Wir konnten die Weite, die herbstlichen Farben, die wilden Ströme und die herrlichen Wälder genießen. Dazu gab es immer wieder Rentiere und tolle Sternenhimmel. An einem Abend sahen wir sogar Polarlichter. Lappland, ich komme wieder!“
Sabine, Wanderwoche Schwedisch-Lappland 2018

Hier geht's zu weiteren Gästestimmen

Newsletter for you!

Vorstellung neuer Reisen, exklusive Rabattaktionen, spannende Insider & tolle Gewinnspiele. Jederzeit kündbar, garantiert informativ.

Zur Newsletteranmeldung