Wanderwoche Nordwales

Das verbogene Juwel Großbritanniens
Snowdonia besteht bei nur 60 km² Größe aus sehr unterschiedlichen Landschaften: An den Küsten sehen wir kilometerlange Sandstrände und Steilküsten. Viele Berge erreichen über 1000 m Höhe und fallen ab bis auf Meereshöhe, so dass wir uns oft im Hochgebirge wähnen. Unter ihnen liegen klare Bergseen und dichte Wälder. Bäche wandeln sich über wenige Kilometer in große Ströme und münden in breiten Deltas ins Meer. Dazwischen liegen malerische Hafenstädtchen, viktorianische Badeorte und mächtige Burgen, die an Ritterfilme erinnern.

1. Tag - Anreise

Ankunft in Manchester und Sammeltransfer zur Unterkunft im Snowdonia-Nationalpark. (A)
7 Nächte im Plas Tan y Bwlch, Maentwrog, dem Studienzentrum des Snowdonia-Nationalparks

2. Tag - Caernafon Castle

Wir besichtigen in Caernafon eine der prächtigsten Burgen Europas, in der seit dem 13. Jahrhundert der Prince of Wales gekrönt wird. Anschließend haben wir Zeit zum Bummeln in dem hübschen Städtchen. Nachmittags wandern wir hinauf zu einer keltischen Bergfestung mit Blick über die weitläufige Cardigan Bay, die Insel Anglesey und die Llyn-Halbinsel. Die Alternative ist eine Wanderung über einen herbschönen Naturstrand.

(ca. 7 km/2 h, 250 HA ) (F, A)

3. Tag - Panoramawanderung nach Barmouth

Bei Dolgellau startet unsere Panoramawanderung am Delta des Afon Mawddach. Es ist eine der schönsten Flussmündungen der britischen Inseln mit einer bezaubernden Vielfalt von Landschaft und Vegetation, die bisher noch nicht von vielen Wanderern entdeckt wurde. Geheimnisvoll thront darüber der Cadair Idris, der Berg des Zauberers. Auf halber Strecke sehen wir das Ziel unserer Wanderung, Barmouth. Dieses erreichen wir über die letzte hölzerne Eisenbahnbrücke der Britischen Inseln, 1867 mit 820 m Länge erbaut. Am Abend erhalten wir einen Diavortrag über den Nationalpark.

(ca. 14 km/5 h, 150 HA ) (F, A)

4. Tag - Tag Zur freien Verfügung

Wir bieten Ihnen vormittags eine Fuhrung durch den Garten unserer Unterkunft an (ca. 1 Std.). Anschließend bringen wir Sie zum hauseigenen Bahnhof, von wo aus die Möglichkeit besteht, mit der historischen Dampfeisenbahn bis Minffordd zu fahren. Von hier aus sind es etwa 2 km zu Fuß bis Portmeirion. Die Hafenstadt Portmeirion ist an einer malerischen Bucht gelegen und wurde uber mehrere Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts von einem beruhmten walisischen Architekten, mit in ganz Europa „gesammelten“ Häusern, errichtet. (F, A)

5. Tag - Wanderung am Mount Snowdon

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Mount Snowdon, dem höchsten Berg von Wales. Wir wandern bis zu seinem höchsten Bergsee, in dem King Arthur begraben liegt. Bei gutem Wetter besteht die Option, weiter bis zum Gipfel zu gehen. Wer es lieber gemütlich angehen lässt, nutzt die Möglichkeit zu einer Rundwanderung, die tolle Blicke auf das Snowdonmassiv und seine Bergseen bietet.

(ca. 14 km/6 h, 400 HA )  (F, A)

6. Tag - Conwy Mountains & Conwy Castle

Von den Conwy Mountains genießen wir den Blick auf das weltberühmte Conwy Castle, die gleichnamige Stadt mit ihren perfekt erhaltenen Mauern und auf das viktorianische Seebad Llandudno. Wir wandern hinunter in die mittelalterliche Stadt und haben nach einem kurzen Rundgang Zeit für eigene Entdeckungen, z. B. zur Besichtigung  des Castles oder des Aberconwy Houses, einen Spaziergang auf der Stadtmauer oder Fish and Chips am Hafen. Nachmittags besichtigen wir Bodnant Garden, der von Kennern zu den schönsten Gärten Großbritanniens gezählt wird und zahlreiche Preise gewonnen hat.

(ca. 8 km/2,5 h, max. 100 HA ) (F, A)

7. Tag - Gemütliche Abschlusswanderung

Auf sanfter Höhe folgen wir bronzezeitlichen Handelswegen, erkennbar an Menhiren und Grabanlagen, am Fuß der Rhinog Mountains und oberhalb der Tremadog Bay. Anschließend schlendern wir über den kilometerlangen Dünenstrand, der Teil des Naturschutzgebiets von Harlech ist. Nachmittags lassen wir die Reise gemütlich ausklingen, z. B. beim Bummeln im idyllischen Harlech mit Kunstgewerbeläden und schönen Cafés und Pubs, der Besichtigung der Burg (Weltkulturerbe; fakultativ) oder einem Bad im Meer. Den ganzen Tag lang genießen wir den grandiosen Ausblick über die Küste und die Gebirgsketten Snowdonias.

(ca. 9 km/3 h, 100 HA ) (F, A)

8. Tag - Hwyl fawr Cymru

Auf Wiedersehen Wales! Nach einem letzten walisischen Frühstück geht es per Sammeltransfer zum Flughafen Manchester.

Es besteht die Möglichkeit an einzelnen Tagen zu pausieren.
Änderungen der Unterkünfte und des Reiseverlaufs vorbehalten.

(F) - Frühstück, (A) - Abendessen

Wanderwoche Nordwales - Das verbogene Juwel Großbritanniens
  • Erfahrener Guide des Snowdonia-Nationalparks
  • Snowdonia-Nationalpark
  • Caernarfon Castle
  • Bodnant Garden
  • Conwy Mountains & Conwy Castle
  • Flussdelta Afon Mawddach

Flüge nach Manchester

a) Lufthansa
direkt ab Frankfurt und München. Zubringer ab anderen Flughäfen möglich

b) KLM
mit Umstieg in Amsterdam, z.B. ab Frankfurt, München, Düsseldorf, Hamburg, Berlin, Köln, Stuttgart

c) Low Cost Airlines
gute Verbindungen von mehreren deutschen Flughäfen

Wir beraten Sie gerne über mögliche Flugstrecken und deren Preise.

Anreise Flugzeug

1 Flughafensammeltransfer inkl. return inkludiert

Abfahrt am Anreisetag voraussichtlich um ca. 13:00 Uhr.

Am Abreisetag sind voraussichtlich Fluge ab 12:30 erreichbar.

ACHTUNG: Bei Buchung von Flugen mit KLM darauf achten, dass Sie in Amsterdam (AMS) mindestens 1,5 Std. Umstiegszeit haben!


Nähere Informationen zu den Sammeltransfers unter www.highlaender.de/transfers.

Anreise Bus

Zug zum Flug

Vergünstigte Bahntickets zum deutschen Abflughafen (RIT-Tickets, nur in Verbindung mit einer bei uns gebuchten Reise) auf Anfrage.  

Anreise Zug

Wir wohnen im Studienzentrum des Snowdonia National Park. Es wurde 1634 als Herrenhaus errichtet und im 18. und 19. Jahrhundert erheblich erweitert. Es liegt hoch uber einem Flusstal in einem 14 Hektar großen Park mit Sinnesgarten und Arboretum. Uns steht die großzugige Lounge mit Teekuche, die Bar und die Bibliothek zur Verfugung.

Wanderwoche Nordwales

Plas Tan y Bwlch

35 Zimmer
Plas Tan y Bwlch, Maentwrog, Blaenau Ffestiniog LL41 3YU, Vereinigtes Königreich Karte anzeigen
Plas Tan y Bwlch ist der Snowdonia National Park Environmental Studies Centre, das von der Nationalparkverwaltung verwaltet wird und befindet sich in hervorragender Lage mit Blick auf das Tal des Flusses Dwyryd.

Bad mit DU/WC, WLAN, Haartrockner
Terminkürzel Termin Preis p.P. Garantiert
BNWW14.04.2019 14.04.2019 - 21.04.2019 ab 948,00 €   Anfrage
BNWW16.06.2019 16.06.2019 - 23.06.2019 ab 998,00 €   Anfrage
BNWW23.06.2019 23.06.2019 - 30.06.2019 ab 998,00 €   Anfrage
BNWW21.07.2019 21.07.2019 - 28.07.2019 ab 1048,00 €   Anfrage
BNWW28.07.2019 28.07.2019 - 04.08.2019 ab 1048,00 €   Anfrage
BNWW04.08.2019 04.08.2019 - 11.08.2019 ab 1048,00 €   Anfrage
BNWW11.08.2019 11.08.2019 - 18.08.2019 ab 1048,00 €   Anfrage
BNWW18.08.2019 18.08.2019 - 25.08.2019 ab 998,00 €   Anfrage
BNWW25.08.2019 25.08.2019 - 01.09.2019 ab 998,00 €   Anfrage
BNWW29.09.2019 29.09.2019 - 06.10.2019 ab 998,00 €   Anfrage
BNWW06.10.2019 06.10.2019 - 13.10.2019 ab 998,00 €   Anfrage
Leistungen

• 7 ÜN im Studienzentrum des Snowdonia Nationalparks
• Halbpension mit walisischem oder kontinentalem Fruhstuck, abends 3-Gänge-Wahlmenu mit vegetarischer Option
• gefuhrte Tageswanderungen/Ausfluge lt. Programm
• gemeinsame Gestaltung der Tagesprogramme mit dem Snowdonia National Park – einzigartig auf dem deutschen Markt
• Eintrittsgelder fur Caernarfon Castle, Aberconwy House, Bodnant Garden
• alle Transfers an den Tagen mit festem Programm
• jeweils ein Sammeltransfer am An- und Abreisetag
• ortskundige, deutschsprachige Reiseleitung
• an 3 Tagen zusätzliche Begleitung durch lokalen Guide des Nationalpark- Studienzentrums

Teilnehmerzahl / ungefähre Gruppengröße

max. 14

Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten
Gesamtpreis Einzelzimmer: ab 1146,00 € (Einzelzimmerzuschlag: 198,00 €)
Hinweise

Alleinreisende können ein halbes DZ buchen. Findet sich kein Mitreisender gleichen Geschlechts, wird der gesamte Einzelzimmer-Zuschlag in Rechnung gestellt.

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet

Tipps für eigene Entdeckungen:
Tea Garden in Harlech mit Blick auf die Burg, Plas Mawr in Conwy, eines der besterhaltenen elisabethanischen Burgerhäuser, Portmeirion

Fordern Sie jetzt kostenfrei unseren Sommerkatalog 2019 an oder blättern Sie durch die Online-Version.

Das sagen unsere Gäste

„Unsere Wanderführerin Bigit hat uns Kultur und Natur mit viel Liebe und Engagement näher gebracht. Sie ist mit Leib und Seele mit Irland verbunden. Die Hotels waren reizend und das Essen war sehr gut. Es ist gut möglich, daß wir zu Wiederholungstätern werden und mit Birgit einen anderen Teil Irland besuchen werden.“
Gertrude und Thomas, Connemara & Burren 2018

 

Hier geht's zu weiteren Gästestimmen